Im Dauertest: die adidas Terrex fast r mid gtx „Leichtwanderschuhe“

Transalp mit dem adidas Terrex fast r mid gtx

Meine aktuellen „Wanderschuhe“ mit dem leicht kryptischen Namen „adidas Terrex fast r mid gtx“ begleiten mich nun schon seit zwei Jahren beim Wandern, Klettersteig gehen, aber auch beim Schneeschuh laufen im Winter. Dafür ist der Schuh zwar nicht vorgesehen, aber in meinem Fall gut geeignet.

Erfahrungen

Der Schuh hat mich die letzten zwei Jahre auf allen Wanderungen begleitet: Am Spitzingsee mit den Kindern, auf der Transalp Oberstdorf-Meran, auf dem Heilbronner Höhenweg. Dabei hatte ich nie das Gefühl, keinen ausgewachsenen Bergschuh an den Füßen zu haben.

Auch im Klettersteig (Höhenglücksteig, Persailhorn, etc.) macht sich der Schuh gut, bietet festen Halt auf Fels, auf Stahlstiften und Leitern. Das an den Zehen als Schutz hochgezogene Material schützt das empfindlichere Gewebe vor Steinen und fängt Kratzer von Steinen ab. Ich hatte somit auch mit Aufstiegen in felsigem Untergrund, aber auch auf Eis und Schnee ist mit dem Schuh keine Probleme.

Nur der hinten hochgezogene harte Plastikschaft war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Nach der ersten Tour war das aber kein Problem mehr. Auch das Schnürsystem schaut auf den ersten Blick recht windig aus. Man gewöhnt sich aber schnell an die Schnürung, da diese das Anziehen des Schuhs recht einfach und schnell macht. Während die anderen noch Ihre Bergschuhe schnürten, war ich meist schon draussen unterwegs ;-)

Transalp mit dem adidas Terrex fast r mid gtx
Beim Ötzi mit dem adidas Terrex fast r mid gtx

Im Winter

Ich friere nicht wirklich leicht und dementsprechend habe ich den Schuh auch im Winter auf Schneeschuhtouren, auf Winter-Wanderungen  oder auch im Alltag als Winterschuh an. Hier macht sich auch eine zusätzliche Gamasche über dem nicht allzu hoch geschnittenen Schuh ganz gut.

Wer etwas schneller friert, sollte hier aber vielleicht eher auf das seit dem letzten Winter verfügbare Winter-Modell ausweichen. Das hat die gleichen Eigenschaften wie der Sommerschuh, ist aber besser gefüttert und schließt oben auch etwas besser ab, um Schnee abzuhalten.

Der Schuh ist wasserabweisend und durch die GoreTex-Membrane auch wasserdicht. Eine Runde Imprägnierung vor dem ersten Gebrauch im Nassen sollte aber nicht fehlen…

adidas Terrex fast r mid gtx
adidas Terrex fast r mid gtx auf den Schneeschuhen

Anwendungsbereiche

Im Segment „Leichtwanderschuh“ ist der Schuh prädestiniert für einfachere Wanderungen ohne großen Felskontakt. Für mich ist der Einsatzbereich des leichten Schuhs aber sehr viel breiter angelegt: Der Schuh macht sich durch das leichte Gewicht auch auf längeren Touren gut. Ich hatte den Schuh sowohl beim Wandern, auf der kompletten Transalp von Oberstdorf nach Meran, in diversen Klettersteigen, beim Schneeschuh gehen, Wandern auf Schnee und beim Rodeln an. Stets mit gutem Halt.

Wer allerdings dazu neigt öfters umzuknicken sollte sich wohl einen eher festeren, schwereren Schuh suchen. Durch die leichte Bauweise hat man zwar den Knöchel umschlossen, der Schaft ist jedoch trotzdem sehr weich und recht kurz gehalten (deshalb wohl auch die „Mid“-Kennzeichnung).

Transalp mit dem adidas Terrex fast r mid gtx
Transalp mit dem adidas Terrex fast r mid gtx

Sohle

adidas verbaut bei dem Schuh eine Continental-Sohle, die sehr guten Griff am Fels bietet.  Sowohl bei trockenen als auch bei nassen Verhältnissen. Die eingebaute Formotion-Einheit, ein Element das an der Ferse „wegklappt“ und Unebenheiten ausgleicht, sorgt für weitere Stabilität. Angeblich sorgt das auch für weniger Stress im Knie.

Wer einen Zustiegssohle mit noch besserem Grip am Fels sucht (oder gleich damit Klettern gehen will), kann ab dieser Saison den „Terrex Scope High GTX“ mit Stealth-Sohle kaufen. Die „Stealth“-Sohle ist eine Entwicklung des Kletterschuh-Herstellers FiveTen, den adidas vor zwei Jahren gekauft hat. Einen Test zum Stealth-Maerial gibt’s demnächst…

Update 2015

adidas hat den Schuh für die aktuelle Saison angepasst: Der Schuh ist jetzt offiziell als wasserdicht gekennzeichnet und hat ein etwas verbessertes Schnürsystem.

Technische Daten

Gewicht: 435g
Material: Ripstop, Neopren, GoreTex®-Futter
Sohle: Continental

Kaufen

Der Schuh ist in der aktuellen Version für rund 179€  bei den üblichen Händlern zu erhalten, z.B. auf amazon.de.

Autor

Thomas

Schon von klein auf viel in den Bergen unterwegs sind Wandern, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und alles rund um die Berge meine Hobbies. Sozusagen der „Chef“ von mehr-berge.de ;-)

Pin It on Pinterest

Share This