Fünf Tipps für’s Altmühltal

Das Altmühltal eignet sich ideal für Touren mit der Familie, aber auch als Trainingsplatz für größere Sommer-Unternehmungen. Gerade im Frühjahr und Herbst spielt die abwechslungsreiche Landschaft Ihre Karten aus. Während für die Ski- und Skitourensaison das Ende naht, bietet sich das Altmühltal für Touren aller Art an. Wir zeigen euch was das Altmühltal bietet:

1. Wandern mit der Familie

Das Altmühltal bietet nicht nur wunderbare Aussichten auf die mäandernde Altmühl, sondern auch vielfältige Spuren der Römer deren Limes hier die Grenze zwischen Germanien und dem Römischen Reich gezogen hat. Zudem gibt es fast an jeder Ecke Spuren alter Burgen und Burgruinen zu erklimmen und zu besichtigen.

Die römische Geschichte erleben kann man hierbei z.B. in Pfünz, Erkertshofen, Ellingen und Weißenburg. Eine schöne Rundtour zwischen mehreren  mittelalterlichen Burgruinen begeht man von Kinding an der Autobahn A9 über die Schellenburg nach Enkering. Nach einer Einkehr in einem der Wirtshäuser geht es über die Ruine der Rumburg wieder zurück nach Kinding.

Eine spannende Wanderung entlang der Konsteiner Kletterfelsen bietet der rote Weg des Oberlandsteigs. Während die Kletterer an den Felsen hängen und sich die Klettersteigler oberhalb entlang hangeln, steigt man mit den Kindern unterhalb entlang. Weiterlesen…

Ein Naturschauspiel im Mini-Format bieten die Sinterterrassen im Kaisinger Tal bei Greding. Hier bilden Kalkterrassen kleine Wasserbecken mit Wasserfällen. Eine ideale Wanderung zur Kirsch- und Apfelblüte. Weiterlesen…

 

2. Kanu fahren auf der Altmühl

Die Altmühl ist das ideale Gewässer für den Familien-Kanu-Ausflug: Die Fließgeschwindigkeit ist gerade so, dass man nicht nur am Paddeln ist, die Tiefe so, dass selbst Kinder die meiste Zeit stehen könnten, die Aussicht abwechslungsreich und die touristische Infrastruktur umfassend. Für den Tagesausflug bietet sich die Paddeltour von Solnhofen nach Dollnstein an. Ausreichend Gastwirtschaften am Ufer sorgen hierbei für genügend Verpflegung. Weiterlesen…

 

3. Klettersteige zu  Ausprobieren

Ideal für Einsteiger: Klettersteig gehen auf dem Oberlandsteig in Konstein im Altmühltal. Ein schöner, aber kurzer Mittelgebirgssteig. Auch wenn der Klettersteig nur kurz ist und sich über mehrere Felsen verteilt, wird trotzdem komplette Klettersteigausrüstung mit Gurt, Klettersteigseit und Helm benötigt. Hier kann man das EIn- und Ausklicken gut für Unternehmungen im Hochgebirge erlernen. Weiterlesen…

 

4. Fernwandern

Wer länger Zeit hat und längeren Auslauf sucht ist auf dem Altmühltal-Panoramaweg gut aufgehoben, der zu den schönsten Wanderwegen Deutschlands gehört. Einen interessanten Bericht zum wandern auf dem Altmühl-Panoramaweg findet Ihr z.B. auf happyhiker.de. Der Panoramaweg lässt sich auch gut auf mehrere Wander-Wochenenden verteilen, da sich die Start- und Endpunkte auch gut mit Bus und Bahn erreichen lassen.

Auch der Limesweg von der Donau zum Rhein geht durch das Altmühltal. Auch hier lassen sich einzelne Etappen einzeln erlaufen.

 

5. Schlechtwetter-Programm: ab ins Museum

Wenn das Wetter doch mal seine schlechte Seite zeigen sollte, bietet sich z.B. das Museum auf der Willibaldsburg in von Eichstätt an: Neben dem Urvogel Archeoteryx und einem sechs Meter langem Urzeit-Krokodil findet sich ein schöner Überblick von der Urzeit bis zur Neuzeit. Der Turm der Bug bietet dazu noch einen super Ausblick auf die umfließende Altmühl und die Altstadt von Eichstätt. Weiterlesen…

 

Infos:

Das Altmühltal liegt grob zwischen Nürnberg, Ingolstadt und Donauwörth. Mit dem Auto entweder über die Autobahn A9 oder die Bundesstrasse B2/B13. Mit dem Zug nach Kinding oder Eichstätt. Zum Kanu fahren und wandern sind die Ausgangsorte Solnhofen und Dollnstein auch direkt mit dem Zug erreichbar.

Unterkünfte gibt es in allen Preisklassen – von der Pension und Ferienwohnung bis zum 4*-Hotel in den Orten im Altmühltal. Wohnmobilstellplätze und Campingplätze gibt es über den ganzen Naturpark verteilt. Entlang der Altmühl gibt es für Kanuten mehrere Zelt- und Übernachtungsplätze.

Zahlreiche Restaurants und Gasthöfe in den Orten entlang der Altmühl bieten gut-bürgerliche Küche.

Autor

Thomas

Schon von klein auf viel in den Bergen unterwegs sind Wandern, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und alles rund um die Berge meine Hobbies. Sozusagen der „Chef“ von mehr-berge.de ;-)

1 Kommentar

Keine Kommentare mehr möglich.