|

Sonnenaufgang auf der Brecherspitz am Spitzingsee

| Berge, Wandern

Sonnenaufgang auf der Brecherspitz am Spitzingsee

Für das Wochenende haben wir uns mit einer Familiengruppe auf dem DAV Haus Spitzingsee eingebucht. Neben einer Wanderung zum Blecksteinhaus und einer geplanten Familienwanderung zu den Josefsthaler Wasserfällen, stand noch eine kurze Wanderung ohne die Familie auf dem Plan: Zum Sonnenaufgang auf die Brecherspitz.

Die Brecherspitz ist die Begrenzung des Spitzingsee-Gebiets nach Westen zum Schliersee hin. Sie kann entweder von Neuhaus oder vom Spitzingsattel her über die Obere Firstalm bestiegen werden. Ein schwerer Anstieg mit Kraxelei geht auch noch von Norden direkter vom Spitzingsattel.

Blick auf die Firstalm

Blick auf die Firstalm

Nachdem wir schon um 4:30 Uhr am Spitzingsattel starten und es die erste Tour nach meinem Sprunggelenksbruch ist, nehmen wir den einfachen Weg. Zuerst die gut ausgebaute Fahrstrasse (im Winter Rodelbahn) hinauf zur oberen Firstalm, die diesen Sommer wegen Renovierung geschlossen ist. Dann ab kurz vor der Firstalm auf steilem Pfad hinauf.

Es gibt noch einige Schneefelder zu queren, doch wir kommen gut voran. Der Weg wechselt zwischen steinigen Pfadstücken, matschigen Stellen unterhalb der Schneefelder und den Schneefeldern. Der Hang ist aktuell wohl noch zu einem Drittel schneebedeckt, doch das dürfte sich nie nächste Woche ändern und beim warmen Wetter der Schnee schnell schmelzen.

Wir erreichen den Vorgipfel und werfen einen Blick auf den Grat und den Hauptgipfel vor uns. Die ersten Sonnenstrahlen kommt gerade über die Wolkendecke und lassen die Brecherspitz wie ein Scherenschnitt vor uns leuchten.

Die untere Firstalm

Die untere Firstalm

Uns reicht heute der Vorgipfel und wir werfen einen Blick auf den Schliersee und Spitzingsee unter uns. Taubenstein, Rotwand, Hinteres Sonnwendjoch und Schinder links von uns, der Guffert und das Karwendel geradeaus in Sicht. Ein Apfel, ein Müsliriegel und ein Schluck Wasser für das erste Frühstück muss reichen.

Immer mehr Gipfel werden in das rote Morgenlicht getaucht, während wir uns an den Abstieg machen. Das zweite Frühstück bei Melanie im DAV Haus wartet.

Abstieg von der Firstalm

Abstieg von der Firstalm

Wir halten uns beim Abstieg rechts und kommen somit fast ohne Schneeberührung in die Senke oberhalb der Firstalm. Früher gab es hier sogar einen Lift, der die Firstalmen und die Brecherspitz erschlossen hat. Dieser wurde jedoch schon vor Jahrzehnten abgebaut. Gut für die Skitouren- und Schneeschuhgeher, die sich hier im Winter tummeln.

Wir machen eine kleine Rundtour aus unserer Frühmorgens-Tour und steigen über die Untere Firstalm zum Kurvenlift und weiter zum See hinab. Kurz vor Acht sind wir wieder zurück. Gerade rechtzeitig zum zweiten Frühstück.

 

Keine Kommentare mehr möglich