|

Neues für draußen: Die Highlights der Outdoor 2015 (update)

| Berge, Produkt-Tests

Während die meisten Online-Shops gerade den Sommer-Schlussverkauf starten (bevor die Wandersaison so richtig anfängt), trifft sich in Friedrichshafen die Welt der Outdoor-Produkte zur Präsentation der Kollektionen der Frühjahr-Sommer-Saison 2016. Wir waren vor Ort und haben uns die neuen Produkte, Strategien und Konzepte angesehen, hier unser erster, kurzer Überblick.

Erster Eindruck

Die Hersteller betreiben in der Saison 2016 solide Produktpflege. Viele Konzepte aus dem High-End-Bereich werden auch in die Lifestyle-Programme übernommen. Überhaupt ist Outdoor als Lifestyle-Produkt (bzw. Lifestyle-Produktlinie) bei allen großen Marken zu finden. Das ziemlich in den Medien gehypte Thema „Glamping“ war für mich nur in einzelnen Produkten (vereinzelte Zelte (Nordisk), Outdoor-Küche) zu finden. Insgesamt ist das Thema „Outdoor“ immer noch im sportlichen Hintergrund verhaftet.

adidas

…präsentiert auf der Outdoor eine komplett überarbeitete Kollektion in Textil und Schuh mit dem Motto „Live without limits“. Die Kleidungsstücke kommen im Gegensatz zur letzten Kollektion in Farbe und Muster nicht mehr ganz so schrill daher. Man merkt der Kollektion die adidas Performance-Herkunft an: Alle Materialien sind sehr leicht, die Komponenten aus unterschiedlichen Kollektionen gut kombinierbar.
Terrex Climaheat Agravic Down-Jacket, Foto: adidas

Terrex Climaheat Agravic Down-Jacket, Foto: adidas

Für die neue terrex Agravic Down Jacket gibt’s sogar einen OutDoor Industry Award in Gold. Die neue Konstruktion der Daunenjacke reduziert durch überlappende Elemente Kältebrücken, der Schnitt ist sehr bewegungsfreundlich.
Der adidas Terrex-Solo wird komplett überarbeitet

Der adidas Terrex-Solo wird komplett überarbeitet, Foto: adidas

Bei den Schuhen gibt es viel neues: Während der TERREX SCOPE nur farblich an die neue Saison angepasst wird, wurde der adidas TERREX SOLO komplett geliftet: Die bisher durchgehende Stealth-Sohle wird jetzt nur noch für die sogenannte Kletterzone im Zehenbereich verwendet. Die Oberfläche ist viel dünner und auch atmungsaktiver geworden. Den TERREX TRAIL CROSS Mountainbike-Schuh gibt es zukünftig in blau und schwarz. Das BOOST-Sohlenmaterial findet zukünftig seinen Einsatz in vier verschiedenen Schuhen, wie z.B. dem neuen TERREX Agravic:
Der neue adidas Terrex Agravic, Foto: adidas

Der neue adidas Terrex Agravic, Foto: adidas

Das Motto „Live without limits“ wird ab Oktober auch die neue Marketing-Kampagne bestimmen: Bei einem Gewinnspiel kann man sich ab Oktober mit seinem persönlichen Traum-Projekt bewerben. Die Gewinner haben die Möglichkeit, mit adidas Ihre Traum-Tour umzusetzen und eventuell sogar einen adidas Sponsoren-Vertrag zu gewinnen.

Columbia

Mit der neuen Outdry-Membrane präsentiert Columbia eine richtige Innovation: Normalerweise werden auf die wasserdichte Membrane eine Innen- und Außenschicht aufgeklebt um die Membrane vor Schmutz zu schützen und andererseits den Tragekomfort zu gewährleisten.
Columbia OutDry Titanium 2016, Foto: Columbia

Columbia OutDry Titanium 2016, Foto: Columbia

Bei der OutDry-Membrane wird die Membrane direkt aussen auf die Außenschicht aufgebracht. Das Material fühlt dich dabei eher wie das Material einer Plastik-Umhängetasche an, ist aber absolut wasserdicht. Die Membrane findet sowohl in drei neuen Jacken als auch im neuem Trailrunning-Schuh  Conspiracy Titanium One Verwendung.
Columbia CONSPIRACY Trailrunning Schuh

Columbia CONSPIRACY Trailrunning Schuh

Dachstein

Dachstein schließt den Umbau der Schuh-Kollektion mit drei neuen Produkten ab: Super Leggera DDS: Ein Schuh, der sitzt wie eine Socke, weil er gestrickt ist wie eine Socke. Bei der Verarbeitung wird das Garn in vescheiedenen Texturen gewebt, um an den unterschiedlichen Stellen Flexibilität oder Stabilität zu bieten. Der mit 545 Gramm sehr leichte Schuh ist trotz der gestrickten Oberfläche mit einer wasserdichten Membrane und  einem Grenzschutz ausgestattet.
Dachstein SuperLeggera DDS, Foto:Dachstein

Dachstein SuperLeggera DDS, Foto:Dachstein

Der Grimming EV ist ein 621 Gramm leichter, aber durchaus für den alpinen Einsatz prädestinierter Bergschuh, den es auch in einer Damenversion gibt.
Dachstein Super Ferrate dds, Foto: Dachstein

Dachstein Super Ferrate dds, Foto: Dachstein

Mit dem Super Ferrata DDS bietet Dachstein einen schönen Zustiegs- und Klettersteigschuh. Die Zungenkonstruktion aus Neopren-ähnlichem Material ist durchgehend mit dem Futter verbunden und sorgt dafür, dass die Zunge nicht mehr verrutscht. Der mit DryDS-Membrane und Vibram-Sohle ausgestattete Schuh hat eine feste, dämpfende Zwischensohle aus PU, die langlebiger sein soll, als herkömmliche EVA-Sohlen.

Haglöfs

…aktualisiert sein leichte Kleidungsserie L.I.M mit neuen Farben und neuen Produkten. Es gibt mit dem L.I.M. Strippe GT Mid nun auch einen nur 330 Gramm leichten, knöchelhohen Schuh im Angebot. Der STRIVE MID GT ist ein ultraleichter, robuster Trekkingschuh, der einen minimalistischen und schnörkellosen Auftritt hat und gleichzeitig über zahlreiche Technologien von ASICS verfügt, wie etwa Solyte, GEL und AHAR+. Die Sohle von STRIVE MID GT basiert auf einer neuen Konstruktion und sorgt „gerade auf langen Strecken für verbesserte Stabilität und höheren Komfort“.
Haglöfs L.I.M Strive GT Mid

Haglöfs L.I.M Strive GT Mid

Der neue L.I.M STRIVE 50 ist in puncto Volumen der wohl leichteste derzeit am Markt erhältliche Rucksack: Bei nur 1,14 Kilo Eigengewicht fasst er eindrucksvolle 50 Liter. Entfernt man die zum Stützsystem gehörenden Alustreben, schrumpft sein Gewicht sogar auf unter 1 Kilo. So erhält man einen funktionellen, ultraleichten Rucksack, der sich ideal für längere Trekking-Touren eignet. Noch leichter wird das Ganze, wenn man auch den Rucksackdeckel zuhause lässt. LIM_Strive50 Auch im Bereich Training/Trail Running/Wettkampf gibt es bei Haglöfs neues: Die aktualisierte Haglöfs GRAM COMP JACKET gilt bei vielen Outdoor-Enthusiasten als die perfekte Hardshell-Jacke und bringt nur 295 Gramm (255 Gramm für Damen) auf die Waage und fällt auch angezogen kaum ins Gewicht.
Haglöfs Gram Comp Jacket Men

Haglöfs Gram Comp Jacket Men

Die wichtigste Neuerung in der Saison Frühling/Sommer 2016 ist ohne Zweifel der Laufschuh HAGLÖFS GRAM PULSE, derspeziell für Trail-Läufer konzipiert wurde. Der HAGLÖFS GRAM PULSE verfügt über eine neue Außensohle aus einer speziellen Gummimischung. Entwickelt wurde diese erst vor kurzem im ASICS Institute of Sport Science. Wet Grip Rubber+ bietet noch
Haglöfs Intense Gram Pulse Women

Haglöfs Intense Gram Pulse Women

mehr Grip als normales Wet Grip Rubber. Die Stollen sind tief, dreieckig geformt und sorgen damit für verbesserten Halt in allen Richtungen. Ihre spezielle Anordnung vermeidet zudem die Bildung von Schlammklumpen. Zur Saison Frühling/Sommer 2016 stellt Haglöfs  zudem sein neues Konzept Mountain Ultimate vor. Über mehrere Jahre hinweg entwickelt, zielt es speziell auf einen der derzeit angesagtesten Trends im alpinen Bergsport ab – den bei Bergsportlern zunehmend beliebten Speed-Begehungen. Das Ziel: möglichst schneller Auf- und Abstieg mit möglichst wenig Ausrüstung , aber ohne Kompromisse bei der Sicherheit. Ganz nach dem Motto: Noch schnell auf den Gipfel – und rechtzeitig zum Abendessen wieder zu Hause. Das Top-Produkt aus der Mountain Ultimate Serie ist die Herakles 3-Lagen-Jacke. Mit einem Outdoor Award prämiert wurde der Rucksack Roc Helios. Roc_helios Seine skandinavische Herkunft kann Haglöfs spätestens dann nicht mehr verstecken, wenn es um die Trekking Pro-Linie geht: Robuste Schuhe, Hosen und Jacken, die sich auch im Fäll gut einsetzen lassen und auch mit 100l Rucksack am Rücken noch funktionieren (einen neuen 110l Rucksack gab es übrigens auch am Stand zu begutachten). Größte Innovation ist hier die Zusammenarbeit mit Recco: Die Reflektoren sind sowohl in Schuhen als auch Hosen verbaut, damit man im Notfall auch gefunden wird.

RECCO SAR 1

Das RECCO-Rettungssystem wird seit über 30 Jahren für die professionelle Ortung von Lawinenopfern eingesetzt. Das System besteht aus zwei Teilen: einem tragbaren Detektor, der von den Rettungskräften mitgeführt wird, und einem in Skibekleidung, Helme, Stiefel usw. integrierten Reflektor. In den vergangenen Jahren hat RECCO einen neuen hubschraubergestützten Detektor, den SAR-1 (Search and Rescue Detector), entwickelt. Mit diesem können gebirgiges Gelände, Wälder, Seen und Meere großflächig abgesucht werden. Dabei ist die Erfassung einer Fläche von einem Quadratkilometer in nur wenigen Minuten möglich. Dies geschieht mit einem Suchradius von 200 Metern bei einer Fluggeschwindigkeit von 130 km/h. Haglöfs zählt zu den wenigen Herstellern, die sich frühzeitig an diesem Projekt beteiligten. “Wir sind begeistert, dass diese Technologie jetzt für Rettungsmannschaften verfügbar ist. Es ist wirklich schwierig eine Person im Wald oder im Gebirge wiederzufinden. Mit dieser Technologie werden wir große Bereiche schnell absuchen können,” sagt Dale Atkins, RECCO’s Ausbildungsleiter in Nordamerika und seit 40 Jahren Bergretter. Im letzten Jahr sind erfolgreiche Tests in Schweden, Norwegen und der Schweiz durchgeführt worden. Der erste SAR 1 ist seitdem in Zermatt stationiert und wird dort von der Air Zermatt verwendet. Plangemäß wird der RECCO SAR 1 Detektor im Sommer 2016 in relevanten zentralen Gebieten in Europa stationiert sein. Danach wird das System schrittweise erweitert, von den Bergen ausgehend, wo das RECCO System schon lange erfolgreich eingesetzt wird hin zu bewaldeten Gebieten und Gewässern.
RECCO SAR 1 an einem Hubschrauber der AIR Zermatt, Foto: Recco

RECCO SAR 1 an einem Hubschrauber der AIR Zermatt, Foto: Recco

Keen

Der Keen Uneek Schuh  – der Renner der letzen Saison – wird mit neuen Farben und 8mm Flachschnur-Varianten aktualisiert. Auch eine neue Technologie zur natürlichen Geruchskontrolle kommt ab der nächsten Saison zum Einsatz. UVP 99€
KEEN UNEEK, Foto: Keen

KEEN UNEEK, Foto: Keen

Die in Europa entwickelten und produzierten Schuh-Serien (Wanderer WP und Madeira Trail) werden weiter ausgebaut.

Mammut

…erhält für seinen Eiskletter-Anzug Nordwand Pro HS einen Outdoor Industry Award und stellt mit dem MTR 201-II Max Low einen neuen Trailrunning Schuh vor. Im Bereich Trekking/Hiking gibt’s eine neue PrimaLoft Jacke für die Damen und eine Ultimate Light Softshell Hooded Jacket für die Männer. Mit dem Mammut Lithium Zip 24, 30l stellt Mammut einen neuen leichten Rucksack vor. Eine Stretch-Fronttasche verstaut Helm & Co. während ein 3-D EVA-Schau mit Luftkanälen an der Rückenpartie für optimale Belüftung sorgt. Gewicht: 24l 920g, 30l 960g. Leichter ist der Lithium light mit 760g(25l) oder 820g(32l). Mit dem Alto Guide GTX stellt Mammut einen neuen Bergschuh für alpines Gelände und Klettersteig vor.

Salewa

Salewa Vayu

Salewa Vayu, Foto: Salewa

Gemeinsam mit Extrem-Bergsteiger Roger Schäli hat SALEWA mit dem VAYU einen herausragend leichten und extrem robusten Kletterhelm entwickelt. Der Helm wiegt nur 180 Gramm, ohne dabei Kompromisse in puncto Sicherheit einzugehen. Die ultra-leichte Konstruktion bietet maximalen Komfort und widersteht auch wiederholten Einschlägen. Zahlreiche Öffnungen sorgen für maximale Belüftung, das spezielle Design bietet dabei optimalen Schutz selbst vor kleineren Steinen. Größen: S/M (53-59cm) – L/XL (59-63cm), Farben: yellow, white, red, green, turquoise, walnut, UVP: 140 Euro
Salewa Raven 2 GTX, Foto: Salewa

Salewa Raven 2 GTX, Foto: Salewa

Der neue RAVEN 2 GTX von SALEWA ist als Bergschuh für  anspruchsvolle Sommertouren auf und abseits ausgetretener Pfade konzipiert – vom Klettersteig über eine anspruchsvolle Gipfeltour bis zur Gletscher-Hochtour. Größen: 3-9 UK (WS) bzw. 6-12,13 UK (MS), Farben: ocean/ringlo, black/pinky (WS) bzw. mayan blue/papavero, black/monster (MS), Preis: 280 Euro
Salewa Apex 22

Salewa Apex 22, Foto: Salewa

Weniger ist mehr: Der minimalistische Apex 22 ist der perfekte Rucksack für eine schnelle Gipfeltour oder ambitionierte Sport- und Alpinkletterer. Dank des Contact Fit Tragesystems liegt das robuste Leichtgewicht besonders nah am Körper an und bietet so maximale Bewegungsfreiheit auf dem Weg zum Gipfel. Die spezielle V-Form ermöglicht einen schnellen Zugriff auf die Ausrüstung sowohl im Rucksack als auch am Klettergurt. Eispickel oder Stöcke lassen sich schnell und einfach außen am Rucksack befestigen. Für Wertsachen gibt es ein separates Fach im Innenraum. Größen: 15 und 22 Liter, UVP: 100 Euro (22l), 80 Euro (15l)
Salewa Lite Train

Salewa Lite Train, Foto: Salewa

Was adidas seit Jahren mit Continental erfolgreich praktiziert, hält jetzt auch bei Salewa Einzug: Zusammen mit Michelin entwickelt man eine neue Sohle entwickelt, die sich am Layout von Mountainbikereifen orientiert. Der neue Lite Train ist damit der perfekte Trainingspartner für Speed Hiker, sportliche Wanderer und Bergläufer.  UVP: 140 Euro
Salewa Pedroc Alpha Jacket, Foto: Salewa

Salewa Pedroc Alpha Jacket, Foto: Salewa

  Neu ist auch die Pedroc Alpha Jacke aus recycelten Polartec Alpha 40g Wattierung in Kombination mit der schnell trocknenden Polartec Power Dry Zwei-Komponenten-Gewebekonstruktion. Dank Bodymapping ist die Jacke an den erforderlichen Stellen winddicht und wasserabweisend, behält aber ihre Atmungsaktivität. Sehr leicht & sehr warm… UP: 200 Euro

Salomon

In der Saison 2016 erweitert Salomon seine  X-Alp-Mountaineering-Produktlinie und bietet hier ein komplettes Portfolio vom Zustiegsschuh bis zum leichten steigeisenfesten Bergschuh.
Aktualisierte Salomon X Alp-Kollektion

Aktualisierte Salomon X Alp-Kollektion

  Auch im Bereich Trailrunning präsentiert sich Salomon mit dem neuen Schuh „S Lab Sense 4 Ultra“ und aktualisierten Produkten von der Weste bis zum leichten Rucksack.
S-Lab Sense 4 Ultra ss2015

S-Lab Sense 4 Ultra ss2015

 

Vaude

Vaude stellt auf seiner „Hausmesse” (der Firmensitz in Tettnang liegt nur wenige Kilometer außerhalb von Friedrichshafen) mit dem Ultraleicht-Schlafsack »Alpstein 450 DWN«seinen ersten Quilt-Sachlafsack vor. Markus Ernst, der Produktentwickler: „Der Alpstein ist ein neuer Ansatz, kein herkömmlicher Schlafsack, eher eine Decke mit Fussteil. In Verbindung mit einer obligatorischen Isomatte oder Luftmatratze wird die Isolation im Rückenbereich des Schlafsacks überflüssig, die Wärmeisolation erfolgt über die Matte. Hierdurch wird nicht nur Gewicht gespart und die Daunenfüllung effizienter verteilt, sondern auch mehr Bewegungsfreiheit und Komfort geschaffen.“ Ein patentiertes Verbindungssystem zur Matte verhindert verrutschen und bringt den nötigen Wärmeabschluss. Alpstein 450DWN, 750g, UVP: 450€
VAUDE Alpstein Ultraleicht-Schlafsack, Foto: VAUDE

VAUDE Alpstein Ultraleicht-Schlafsack

Daneben gibt es auch wieder neue und überarbeitete, bluesign zertifizierte Zelte, zwei Leichtgewichts-Rucksäcke (Wanderrucksack Citus 24LW, 500g, UVP 100€, Alpin-Rucksack Scopi 22LW, 575g, UVP 100€), eine neue Hybrid-Isolationsjacke aus Polartec Alpha und eine Wanderjacke aus Recycling-Polyester.  

Eine Antwort zu " Neues für draußen: Die Highlights der Outdoor 2015 (update) "

  1. […] der Outdoor-Messe hat Keen schon die neueste Version des Schuhs vorgestellt (siehe auch in unserem Messe-Bericht zur Outdoor 2015). Neben neuen Farben und Farbkombinationen, gibt es die Sandalen in der neuen Saison in Versionen […]