Die 5 schönsten Skigebiete für Familien mit Kindern

Familien mit Kindern brauchen nicht von Anfang an 200 Pistenkilometer und 20 verschiedene Lifte – am Anfang reichen auch kleinere Skigebiete mit wenigen Liften und leichten Pisten. Dies geht meist auch mit günstigeren Passpreisen einher.

Hier unsere Top 5 der kleinen Skigebiete für Familien mit Kinder in Oberbayern und im Salzburger Land:

Spitzingsee

Das recht bekannte Skigebiet oberhalb des Schliersees ist im Winter von München innerhalb einer Stunde Fahrt erreichbar und bietet in zwei Teilgebieten schöne Pisten für Anfänger und Fortgeschrittene bereit.

Im Hauptgebiet Stümpfling/Sutten bieten der Kurvenlift, sowie die Stümpfling- und Sutten-Sesselbahnen Zugang zu schönen, meist familientauglichen Pisten. Ski-Schulen gibt es sowohl am Kurvenlift als auch an der Stümpflingbahn. Im Bereich der Stümpflingbahn warten auch zwei Schlepplifte mit falschen Pisten auf Kinder und Anfänger.

Am Wochenende noch schöner ist es im Teilgebiet Taubenstein: Hier fährt eine Kabinenbahn hinauf bis knapp unterhalb des Taubensteins. Von hier geht es entweder in den etwas steileren Lochgraben (und weiter zur Talabfahrt oder zur schwarzen Piste am Rauhkopf) oder zu den idealen Familienliften rund um die Obere Maxlraineralm.

Familienfreundliche Unterkünfte gibt es am Spitzingsee z.B. im Selbstversorgerhaus oder den Hütten des Deutschen Alpenvereins, z.B. der Albert-Link-Hütte, der Schönfeldhütte im Teilgebiet Taubenstein.

Der Tagesskipass kostet 2014/2015 für Erwachsene 33€, für Kinder bis 15 Jahre 16€.
Der Familien-Tagesskipas kostet für Eltern und alle eigenen Kinder 80€.
Ebenso gibt es Punktekarten für Erwachsene und Kinder.

Weitere Infos auf der Webseite der Alpenbahnen Spitzingsee

2013-03-29_1364568772
2013-03-29_1364568583

Sudelfeld

Nur ein paar Kilometer weiter als Spitzingsee ist das schöne Skigebiet Sudelfeld oberhalb von Bayrischzell gelegen. Auf 32km Pisten finden sich hier Pisten jeder Schwierigkeit. Als Familie mit Kindern fährt idealerweise den Parkplatz am Oberen Sudelfeld an. Hier geht es direkt mit den Anfänger-Liften los. In Richtung Rosengasse geht es etwas schwieriger hinab. Die Talabfahrt eignet sich auch für größere Kinder.

Die Jugendherberge am Sudelfeld bietet kostengünstige Übernachtungsmöglichkeiten auch für Familien mit Kindern, sonst gibt es direkt am Nudelfeld auch mehrere Berggasthöfe.

Der Tagesskipass kostet 2014/2015 für Erwachsene 31€, für Kinder bis 15 Jahre 16€.
Der Familien-Tagesskipas kostet für Eltern und alle eigenen Kinder 77€.
Ebenso gibt es Punktekarten für Erwachsene und Kinder.

2013-04-02_1364881663
2013-04-02_1364881793

Unken/Heutal

Zugegeben: Die Anfahrt nach Heutal ist nicht die einfachste. Über die A8 – Siegsdorf – Insel -Schneizlreuth und dann in Unken rund zehn Kilometer den Berg hinauf. Dafür bietet das kleine Skigebiet mit drei Liften schöne Pisten für Anfänger und eine schwierige FIS-Rennstrecke – oben auch mit Blick auf die Skigebiete Winklmoosalm und Lofer.

Die Familienpiste ist übrigens von unten am Lift nicht direkt einsehbar. Man muss zuerst mit den Schleppliften ganz noch oben. Hier wartet dann eine ganz flache Piste auf Kinder und Anfänger.

Ach ja: Das Heutal ist das was man allgemein unter einem „Schneeloch“ versteht ;-)

Unterkünfte gibt es in Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen aller Preislagen direkt neben den Liften.

Der Tagesskipass kostet 2014/2015 für Erwachsene 24,50€, für Kinder bis 15 Jahre 12€.
Der Familien-Tagesskipas kostet für Eltern und alle eigenen Kinder 59€.
Ebenso gibt es Punktekarten für Erwachsene und Kinder.

2013-03-29_1364568510

Familienberg Hinterreit/Saalfelden

Zwischen Saalfeld und Maria Alm gibt es ein mit dem Familienskigebiet Familienberg Hinterreit mit Ambitionen: Hier trainieren nicht nur die kleinen Rennfahrer, sondern oft auch die „Großen“. Peter Hörl hat sich auf seinem Familien-Skiberg den Traum von einer professionellen Rennstrecke erfüllt und dieses wird gut genutzt: Perfekt präpariert mit zwei Steilhängen, zwei Geländekuppen und einem Flachstück lässt sich hier ideal trainieren. Die „Kleinen“ nutzen entweder den kleinen Übungslift an der Skischule (viele einheimische Kinder ;-) oder den unteren Schlepplift mit rund einem Kilometer Abfahrt.

Wenn die kleinen dann mehr brauchen, geht es weiter in die anliegenden Skigebiete Maria Alm, Dienten und Mühlbach. Vor Allem Maria Alm hat mit dem Aberg ein schönes familiengeeignetes Skigebiet.

Der Tagesskipass kostet 2014/2015 für Erwachsene 31,50€, für Kinder bis 15 Jahre 15,50€.
Ebenso gibt es Punktekarten für Erwachsene und Kinder.
Leider kein Familien-Tagesskipas ;-)

2013-03-29_1364568680

Mühlbach/Hochkeil

Auf einer Höhe von 1.500 – 1.784 Meter liegt etwas versteckt oberhalb von Mühlbach das Familienskigebiet Hochkeil. Im Schatten des großen Bruders „Mühlbach-Dienten-Maria Alm“ stehend, bietet das „Naturschnee-Skigebiet“ ohne Beschneiungsanlagen vier Schlepplifte mit kindgerechten Pisten und sogar einen kleinen Funpark. Vom Parkplatz oberhalb des Arthurhauses sind es nur wenige Schritte zum Übungslift und zum Hochkeillift. Von hier kann man auch zu Schneeschuhwanderungen und Skitouren zum Hochkeil und in Richtung Hochkönig starten. Skiverleih und Boulderraum für schlechtes Wetter gibt’s im Arthurhaus.

Als Unterkunft bietet sich das Arthurhaus und auch das Hochkeilhaus an, direkt inmitten des Skigebiets gelegen.

Der Tagesskipass kostet 2014/2015 für Erwachsene 35,50€, für Kinder bis 15 Jahre 18€.
Ebenso gibt es Punktekarten für Erwachsene und Kinder.
Leider kein Familien-Tagesskipas ;-)
Welche Skigebiete habt Ihr mit Familien besucht?
Hinterlasst uns einen Kommentar ;-)

Autor

Thomas

Schon von klein auf viel in den Bergen unterwegs sind Wandern, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und alles rund um die Berge meine Hobbies. Sozusagen der „Chef“ von mehr-berge.de ;-)

Pin It on Pinterest

Share This