Gams Kitz und Zahme Gams – Familienklettersteige im Salzburger Saalachtal

In Weißbach bei Lofer gibt es mit dem Gams Kitz Klettersteig und der Zahmen Gams zwei talnahe Klettersteige für die ganze Familie. In Kombination mit der Seisenbergklamm oder der Lamprechtshöhle ein perfektes Familienerlebnis.

Veröffentlicht am

Klettersteige bieten eine gute Möglichkeit, sich mit dem Kraxeln am Fels bekannt zu machen. Doch gerade für Familien ist das Angebot an tauglichen und nicht zu schweren Klettersteigen nicht allzu groß. In Weißbach bei Lofer findet man gleich zwei talnahe und nicht zu schwere Klettersteige für die ganze Familie. Als Belohnung warten noch die nahe Seisenbergklamm oder Lamprechtshöhle auf die Entdeckung durch die kleinen Bergfexe und machen das Familienerlebnis perfekt.

Der Gams Kitz Klettersteig
[90hm, 30-60 min., B]

Der neue Gams Kitz Klettersteig führt familientauglich zu einem Gipfelfelsen mit Brotzeitbank. Unterwegs gibt es mit Stahlseil, Klammern, Leitern, einer Leiterbrücke und eine Seilbrücke einige Klettersteigelemente kennenzulernen. Die ausgesetzte „Angst und Fürchti“-Variante ist schon eher etwas für geübtere und größere Kinder.

Vom kostenpflichtigen Parkplatz am Café Auvogel geht es für wenige hundert Meter an der Strasse nach Hintertal entlang bevor man rechts zum Wanderweg abbiegt. Hier startet dann auch schon der kurze Aufstieg zur Einstiegstafel. Nach ein paar Metern durch den Bergwald überquert man eine liegende Leiter und steigt dann immer größer werdende Felsen hinauf. Nach dem ersten drittel des Steigs zweigt die „Angst & Fürchti“-Variante nach rechts ab. Sie führt um den Felsen herum zu einer Leiter, die im Abstieg begangen wird. Auf einer Rampe ansteigend geht es zu einer Reihe Platten mit guten Tritten im ausgewaschenen Fels.

Der „Normalweg“ führt wie das Anfangsstück auf Felsen und an einem Rastplatz vorbei einfach durch den Bergwald hinauf. Bei der Hälfte des Steigs treffen die beiden Routen wieder aufeinander. Es folgt ein kleines Gehstück durch den Bergwald bevor man die zwei finalen Felsstufen erreicht. Am „steilen Block“ geht es über die Felskante hinauf, gut gesichert über eine Leiterbrücke und anschließend noch über eine kurze Seilbrücke. Nur wenige Meter weiter hat man den Gipfelfelsen mit Steigbuch erreicht.

Der Abstieg erfolgt über einen Schotterweg hinunter zur Straße nach Hintertal. Wer an der Seisenbergklamm geparkt hat, geht die Teerstrasse wenige Meter hinauf, um dann auf einem Pfad direkt zum Parkplatz abzusteigen.

Achtung: Bei feuchtem Wetter und Regen wird der Steig durch den Waldboden rutschig!

Klettersteig gehen mit Kindern

Was man mit Kindern am Klettersteig beachten muss, welche Ausrüstung man braucht und welche Steige sich noch eignen, findet ihr in unserem Beitrag „Klettersteig gehen mit Kindern“.

Der Zahme Gams Klettersteig
[110hm, 30-60min, B/C]

Der Zahme Gams Klettersteig schlängelt sich am südlichen (rechten) Rand des Weißbacher Klettergartens zuerst recht steil die Wand hinauf und führt dann in mehreren Stufen in den Bergwald oberhalb. In den steilen Passagen kann man Kinder sehr gut von oben sichern. Die Bandpassagen sind auch für Kinder kein Problem. 

Vom Parkplatz der Seisenbergklamm überquert man den Bach und folgt dem Weg hinüber zum Klettergarten. An dessen rechten Rand startet gleich das Stahlseil in die teilweise abgespeckte Wand. Am Drahtseil entlang geht es eine Stufe und eine Platte hinauf, bevor man einem Band nach rechts folgt. Hier geht es über eine Platte aufwärts bevor man am Jausenplatz endlich verschnaufen kann. Die Klammerleiter führt zu einem weiteren Band. Nun quert der Steig nach Rechts von der Kletterwand weg und über eine weitere Stufe hinauf zum Wandbuch. Von hier aus sind nur noch wenige Meter zum Ausstieg.

Zurück zum Parkplatz der Seisenbergklamm geht es in wenigen Minuten auf der Strasse.

Informationen

Ausrüstung

  • Komplette Klettersteigausrüstung (Klettergurt, Klettersteigset, Kletterhelm).
  • Rastschlinge (Zahme Gams, Weiße Gams, Wilde Gams).
  • Für Kinder unter 40kg: Ausrüstung zum Nachsichern (Edelrid Via Ferrata Belay Kit, Seil, o.ä.)

Verleih

In Weißbach steht ein Verleih von Kletterausrüstung von der Alpinskischule Maria Alm beim Oafoch Guat in Unterweißbach 19 (direkt neben der B 311) zur Verfügung. Hier gibt es alles Nötige für Klettersteigabenteuer wie Klettergurte, Helme, Klettersteigsets, Sicherungssets und Handschuhe. Zum Schmökern stehen auch die aktuellen Kletterführer bereit.

Topos und Broschüren

https://www.weissbach.at/kletterdorf/wichtiger-link-topos-verleih/

Anreise

Von München über die A8 nach Rosenheim und A93 Kufstein bis Oberaudorf. Dann über Walchsee – Kössen – Waidring – Lofer nach Weißbach bei Lofer.

Alternativ über die A8 bis Ausfahrt Siegsdorf – Inzell -Schneizlreuth – Unken/Steinpass nach Lofer und weiter nach Weißbach bei Lofer. Parken entteer am Café Auvogel (kostenpflichtig) oder am Parkplatz der Seisenbergklamm.

Unterkunft

Hotels, Pensionen und Gasthöfe in Lofer, Weißbach bei Lofer, Saalfelden, Maria Alm und Leogang.

Campingplätze: Camping Grubhof in St. Martin bei Lofer, Camping Neunbrunnen am Waldsee (Maishofen), mehrere Campingplätze in Zell am See. Wohnmobilstellplatz in Leogang.

Ferienwiese der alpenvereinsjugend Österreich: günstiger Familien- und Jugendzeltplatz nur rund einen Kilometer von Weißbach entfernt (https://www.alpenverein.at/jugend/freizeit/ferienwiese/index.php)

Einkehr

Café Auvogel oder Café an der Seisenbergklamm, mehrere Gasthöfen Weißbach, Lofer und Saalfelden.

Weitere Klettersteige in der Umgebung

  • Weiße Gams Klettersteig (D)
  • Wilde Gams Klettersteig (E)
  • Wildental- und Südwandklettersteig auf’s Persailhorn, Saalfelden, Peter-Wiechenthaler-Hütte
  • Klettersteige Leoganger Süd und Nord (C/D), Leoganger Steinberge
  • Klettersteig Nackter Hund, Loferer Steinberge, Schmidt Zabierow-Hütte
  • Klettersteig Schuastagangl, Steinplatte, Waidring
  • Übungsklettersteig Adolari, Pillersee
  • Pidinger Klettersteig am Hohenstaufen, Bad Reichenhall (D)
  • Berchtesgadener Hochthron-Klettersteig, Untersberg, Berchtesgaden (C/D)
In der Seisenbergklamm, Bild: Salzburger Saalachtal Tourismus
In der Seisenbergklamm, Bild: Salzburger Saalachtal Tourismus

Weitere Möglichkeiten für Familien in der Umgebung:

Seisenbergklamm

Die Seisenbergklamm ist das ideale Ausflugsziel für Familien. Auf gut gesicherten Holzsteigen geht es 600 Meter durch die Schlucht des Weißbachs. Für die Wanderung sollte man rund 1,5 Stunden einplanen. Erwachsene 6€, Kinder bis 15 Jahre 4€. Geöffnet bis 7.11.

https://www.seisenbergklamm.com

Lamprechtshöhle

Die Lamprechtshöhle ist die längste Durchgangshöhle der Welt! Mit ihren 56 km Gesamtausdehnung gehört die Lamprechtshöhle in St. Martin bei Lofer zu den größten Höhlensystemen Europas. 1993 entdeckten polnische Höhlenforscher in 2.178 m Höhe einen weiteren Höhlenzugang – die Lamprechtshöhle gilt seitdem als die längste Durchgangshöhle der Welt. In dem für Besucher sehr gut erschlossenen Schauhöhlenbereich erforscht man auf gut begehbaren Steiganlagen rund 700 m der Lamprechtshöhle. Dabei geht es auf 392 Stufen rund 70 Meter in der Höhle hinauf. Erwachsene 7€, Kinder bis 15 Jahre 4€. Bis 31.10. geöffnet

https://www.lamprechtshoehle.at

Wildes Baden Vorderkaser bearbeitet © Salzburger Saalachtal Tourismus
Wildes Baden im Naturbadegebiet Vorderkaser © Salzburger Saalachtal Tourismus

Vorderkaserklamm und Naturbadegebiet

Die Vorderkaserklamm liegt nur wenige Kilometer von Weißbach in Richtung Lofer. Am besten parkt man das Auto neben der Bundesstrasse und folgt dem Weg durch das Naturbadegebiet bis zur Klamm. Hier kann man auch auf einem Floß über einen kleinen See paddeln. Die Vorderkaserklamm selbst  ist 400 m lang und 80 m tief. An der engsten Stelle misst sie 80 cm Breite, nach oben öffnet sich die Klamm bis auf 6 m. Es führen 51 Holzstege mit 35 Stiegen und 373 Stufen hindurch. 

Erwachsene 5,50€, Kinder bis 15 Jahre 3,30€.

https://www.vorderkaserklamm.at

Sommerrodelbahn am Biberg, Saalfelden

Die Sommerrodelbahn am Biberg bei Saalfelden überwindet in 1,6km rund 345 Höhenmeter in 61 Kurven. Dabei genießt man von der Bergstation eine geniale Aussicht auf den Südabbruch des Steinernen Meeres und in die Loferer Steinberge.

https://www.hochkoenig.at/de/sommer/sommerbahnen/sommerrodelbahn-am-biberg-in-saalfelden.html

Waldseilgarten und Waldrutschenpark, Natrun, Maria Alm

Vom Ortszentrum Maria Alm schwebt man mit der Natrunbahn auf den Hausberg von Maria Alm. Hier kann man sich entweder im Waldseilgarten austoben oder sich und den Kindern mit den Rutschen des Waldrutschenparks den Abstieg versüßen. Bergbahn und Waldseilgarten kostenpflichtig, wer zu Fuß hinauf steigt, kann den Waldrutschenpark kostenlos nutzen.

https://www.hochkoenig.at/de/sommer/sommerbahnen/prinzenberg-natrun.html

Von Thomas

Schon von klein auf viel in den Bergen unterwegs sind Wandern, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und alles rund um die Berge meine Hobbies. Vater von zwei nicht mehr ganz so kleinen Bergfexen und sozusagen der „Chef“ von mehr-berge.de ;-)

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.