mehr-berge.de Jahresrückblick 2020

Veröffentlicht am

Das Jahr 2020 war für uns Bergfexe, die wir nicht in den Bergen wohnen, doch eher schwierig, wir haben aber das beste daraus gemacht. Hier unser persönlicher Jahresrückblick 2020 in Bilder und Bergen ;-)

Januar: Skitouren & Winter-Camping

Im Januar ging es für ein paar Tage zum Ski fahren, Schneeschuh gehen und Rodeln an den Spitzingsee und dann weiter ins Salzburger Land zum Wintercamping im Wohnwagen. Von unserem Stützpunkt bei Zell am See ging es mit den Kindern auf kleine Skitouren auf den Ronachkopf bei Thumersbach und bei Mühlbach.

Durch das Latschenfeld
Durch das Latschenfeld

Auf ein Skitourenwochenende mit den Blogger-Freunden von abenteuersuechtig.de und Tom von allesnursport.de ging es Ende Januar: Statt der eigentlich geplanten Dachstein-Besteigung ging es auf’s Seehorn am Rande des Steinernen Meeres und bei ausdauerndem Schneefall auf zwei kleinere Touren bei Maria Alm und in Saalbach-Hinterglemm. Um es mit dem Robert von abenteuersuechtig.de zu halten: Geil!

Familien-Winterwochenende am Hochgrat
Familien-Winterwochenende am Hochgrat
Werbung

Februar: Winter-Wochenende am Hochgrat

Mit langjährigen (Blogger-)Freundinnen waren wir dann Anfang Februar auf dem Hochgrat im Allgäu: Mit Andrea und Berna von weltweit-draussen.de ging es Freitag Abend auf der Rodelbahn hinauf zum Staufner Haus, von dem wir am nächsten Tag den Gipfel und die Umgebung mit Schneeschuhen erkunden. Am Sonntag ging es dann rasant auf der Rodelbahn wieder ins Tal.

Zwei Wochen später erkunden wir in den Faschingsferien noch mit der Familie die Skigebiete von Zauchensee und Bad-Gastein. Auf dem Heimweg geht es noch auf eine kleine Skitour im Unkener Heutal.

März: Skitouren-Saisonabschluss und Lockdown

Kurz bevor uns der Lockdown ereilt, waren wir noch auf einer kleinen Feierabend-Skitour am Spitzingsee: Vom Parkplatz der Taubensteinbahn geht es hinauf zum letzten Hüttenabend der Saison am Taubensteinhaus. Eine sehr schöne Tour zum Ratschen und gemütlich die Saison ausklingen lassen…

Sinterterrasse im Kaisinger Tal
Sinterterrasse im Kaisinger Tal

Der Lockdown heißt für uns Ausflüge in die nähere Umgebung: Das sind für uns das Altmühltal und die fränkische Schweiz. Und so ist unser erstes Ziel das Kaisinger Tal bei Greding. Eine schöne, kurze Wanderung mit Kindern zu Mini-Wasserfällen und den Kalksinterterrassen, die die Natur hier über Jahrhunderte gebaut hat.

Eine andere schöne Wanderung führt uns auf dem archäologischen Wanderweg um unsere Heimatgemeinde: Thalmässing. Auf dem Wanderweg gilt es neben der heimischen Flora und Fauna vor allem geschichtliches aus der Keltenzeit zu entdecken, inkl. einem nachgebauten Keltendorf.

Sonst bietet der Lockdown natürlich die Möglichkeit, sich um unser Equipment zu kümmern, Seile zu waschen und einige Laufeinheiten zu absolvieren. Derweil entsteht auch eine Kletterwand für unsere Kinder.

Mein Mountainbike - Fertig zur Abfahrt.
Mein Mountainbike – Fertig zur Abfahrt.

April: Unterwegs mit dem Rad

Die Entdeckung des Aprils war das Fahrrad: Ob mit der Familie in die nähere Umgebung oder mit Freunden weitere Touren, der Bewegungsdrang war definitiv da…

Unterwegs mit dem Packraft an der Mainschleife

Mai: Ab auf’s Wasser…

Ein weiteres neues Hobby erreichte uns dann im Mai in Form von zwei kleinen Packrafts. Mit den zwei kleinen Rucksackbooten ging es mehrmals auf die nahe Altmühl für kleinere Touren. Und auch der Oberlandsteig bei Konstein und die Massendorfer Schlucht bei Spalt im Fränkischen Seenland wurde von uns mit den Kindern wieder einmal erkundet.

Weinberge an der Mainschleife

Juni: Franken kreuz und quer

Im Juni ging es zuerst auf einen Ausflug an den Eibgrat in der fränkischen Schweiz, bevor es mit dem Ende des Lockdowns mit unserem Oldtimer-Wohnmobil an die Mainschleife ging. Am einen Tag erkundeten wir die Mainschleife mit dem Kanu und den Packrafts auf dem Wasser, während es am zweiten Tag zu Fuß durch die fränkischen Weinberge ging. Auf dem Heimweg führte und der Zufall noch im Steigerwald auf den dortigen Baumwipfelpfad.

Unterwegs am Rachel im Bayerischen Wald

Zurück zu Hause erfüllen wir uns einen langjährigen Wunsch: Unseren eigenen Mini-Camper. Zusammen mit dem Schreiner unserer Wahl ging es daran, eine Campingbox für unseren Peugeot Rifter Hochdachkombi zu schaffen. Kaum fertig, ging es mit dem neu ausgebauten Mini-Wohnmobil auch schon in Richtung Bayerischer Wald für ein Wochenende zwischen Rachel und Lusen und mit einem kleinen Abstecher nach Passau.

Ausblicke genießen am Mittenwalder Klettersteig

Juli: Mittenwalder Klettersteig 

Anfang Juli ging es dann endlich auf die erste richtige Bergtour des Jahres: Den Mittenwalder Klettersteig. Eine lange, nicht besonders schwere, aber teilweise recht ausgesetzte Gratwanderung (unsere liebsten Gratwanderungen gibt’s übrigens hier…).

Auch die Kletterseile wurden im Juli wieder ausgepackt und sowohl Routen im Altmühltal als auch einige Felsen in der Fränkische Schweiz erkundet.

August: Sommerurlaub

Der August stand im Zeichen unseres Sommerurlaubs.

Geplant war wie üblich Frankreich und nach einigen Überlegungen hin und her wurde der Plan glücklicherweise auch umgesetzt.

Nach ein paar Tagen im Burgund (mit einer genialen Radtour am Canal de Nivernais) wollten wir den Loire-Radweg erkunden. Mit einer befreundeten Familie ging es auf die ersten Etappen entlang der Loire, bevor wir uns mit einem Abstecher an die Schlösser der Loire auf an die französische Atlantiküste gemacht haben.

Die geniale Île de Ré wurde mit dem Rad erkundet, gebadet, Muscheln gegessen, Wein getrunken,… bevor wir recht kurzfristig aufgrund der steigenden Zahlen in Frankreich die Rückreise antreten, um zurück in Deutschland nicht in Quarantäne zu müssen.

September: Bodensee & Allgäu

Um den Urlaub aber nicht allzu abrupt abzubrechen, ging es auf dem Heimweg noch für ein paar Tage Rad fahren an den Bodensee und ins Allgäu.

Von Radolfzell wurde der Hintersee des Bodensees erkundeten und auch ein Ausflug in einen Tier- und Freizeitpark durfte nicht fehlen. Nach einem Besuch am Affenfelsen in Salem ging es dann in Richtung Pfronten im Allgäu weiter. Hier steigen wir dem Aggenstein aufs Haupt und mit fahren dem Rad durch das Lechtal und die alte Fürstenstraße hinüber zum Alpsee und Schloß Neuschwanstein.

Der Aggenstein

Ende September ging es dann auch nochmal mit unserem neuen Mini-Camper auf Tour: An einem Samstag Nachmittag auf eine schnelle Tour auf Roß- und Buchstein, am Sonntag dann über die Tiroler Grenze zum Achensee und auf den 5-Gipfel-Klettersteig im Rofan.

Oktober: Jägersteig und Eibgrat Teil 2

Der Oktober stand wieder im Zeichen eher regionaler Touren. Neben dem Jägersteig bei Dollnstein im Altmühltal ging es mit Freunden auf eine zweite Erkundung des Eibgrats in der fränkischen Schweiz.

November: Münchner Hausberge – Spitzstein und Hochgern

Um der November-Tristesse zu entgehen, waren im November nochmal zwei schöne Münchner Hausberge das Ziel: Mit der Familie wurde der Spitzstein über den Nordwandsteig erklommen (übrigens ein Tipp aus dem Buch „Vergessene Steige“ von Andreas Gruhle) und der Hochgern hoch über dem Chiemgauer Wolkenmeer erstiegen.

Dezember: Adventskalender und 1.000.000 Seitenaufrufe!

Der Dezember stand im Zeichen unseres Outdoor Adventskalenders, der dieses Jahr sehr gut angenommen wurde. Auch hat unser Blog das erste Mal die eine Million Seitenaufrufe in einem Jahr überschritten. Definitiv ein Grund, das Jahr zu feiern!

Wir wünschen euch auf diesem Weg Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch! Und ein gesundes, neues Jahr 2021! Mit vielen aussichtsreichen Bergerlebnissen!

Werbung

Von Thomas

Schon von klein auf viel in den Bergen unterwegs sind Wandern, Skitouren, Schneeschuhwanderungen und alles rund um die Berge meine Hobbies. Vater von zwei nicht mehr ganz so kleinen Bergfexen und sozusagen der „Chef“ von mehr-berge.de ;-)